Seit 1989 gibt es den Kiosk Bistro Clown, im Lörracher Stadtteil Haagen, in Südbaden, im Dreiländereck, an der Ecke Kandelstraße/Wiesenstraße, am Wiesen-Radweg.

Im Laufe der Zeit hat das Kiosk Bistro Clown immer wieder Meilensteine gefeiert, sein Dasein verändert und seine Bekanntheit erlangt. Und doch ist eines immer konstant geblieben: Der freundliche Service der Inhaberin Astrid Ebler und ihrem Team, den ihre Gäste zu schätzen und lieben wissen und dem sie auch in harten Zeiten die Treue halten.

Es folgt eine kleine “Biografie” des charmanten Cafe-Restaurants, das über die Jahre von unzähligen Fahrradfahrern, Spaziergängern, Feierabend-Gästen und Stammgästen, zum gemütlichen Verweilen oder für eine Stärkung, für unterwegs und bei der Rast, genutzt wird.

Chronologie:

1988: Baubeginn. Zwei alte Garagen werden abgerissen und an deren Stelle wird das kleine, schmucke Bistro Clown von Architekt Reinhold Ebler geplant und gebaut.
Es entsteht eine neue Bistro-Gaststätte mit Gartenwirtschaft.

1989: Inhaberin Astrid Ebler eröffnet des Bistro Clown als Kiosk und Bistro. Der Fokus liegt auf leckeren Speisen, Fastfood-Angeboten für Ziwschendurch, Zeitschriften, Süßigkeiten und Eisverkauf.

1991: Erweiterung des Küchenbereiches.

1992/93: Konzeptionelle Umstrukturierung auf erweiterte Gastronomie mit selbstgemachten Speisen, dazu weiterhin Kiosk und Eisverkauf.

1994: 5-jähriges Jubiläum mit großem Fest.

1998: Renovierung und Überarbeitung des Innenbereiches in das heutige Farb- und Sitzplatzarrangement.

1999: 10-jähriges Jubiläum mit großem Fest.

2004: 15-jähriges Jubiläum mit großem Fest.

2006: Gartenwirtschaft wird überdacht.

2009: 20-jähriges Jubiläum mit großem Fest.

2011: Umgestaltung des angrenzenden Gartenbereiches in einen Steingarten.

2012: Errichtung einer Fonduehütte, die auch als Besprechungsraum für Sitzungen oder für kleine Gesellschaften genutzt werden kann.

2014: 25-jähriges Jubiläum mit großem Fest.

2017: Saisonale Angebotserweiterung auf “To Go”-Speisen und Getränke.

2019: 30-jähriges Jubiläum mit großem Sommerfest.

2020: April/November 2020: Aufgrund des erklärten Coronavirus-Ausbruchs und der Corona-Bekämpfungs-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg und den daraus folgenden Corona-Verordnungen, die die Gastronomie stark beeinträchtigen, muss der Gastronomiebetrieb erneut auf To-Go-Abholung oder Lieferung abgeändert und zeitweise komplett dahingehend umgestellt. Ausserhalb des Lockdowns herrscht reger Normalbetrieb mit unzähligen zufriedenen Gästen. Corona-Pandemie-Maßnahmen und Beschränkungen für die Gastronomie dauern ab dem Lockdown vom 2. November 2020 an. Diverse Anträge werden nicht bearbeitet.

2021: Nur to-Go-Betrieb möglich.

2021: AB OSTERN WIEDER BISTRO To-Go MIT ERWEITERTEM KIOSKANGEBOT

Wiederkehrende Events über die Jahre:
1989 – 2013: Jährliches Sommerfest.
2003 – 2012: Jährliche Herbstausfahrt (ca. 40km) auf Fahrrädern.
seit 2008: immer im Herbst: Großes Metzgete-Essen mit frischer Blut- und Leberwurst, Kesselfleisch, Sauerkraut und Schweineprägel mit Kartoffelbrei oder Spätzle.
Zwischen 2010 – 2015: Bayrischer Pfingsthock mit Weisswurst, Brezeln, Weißbier und Begleitunterhaltung.
Seit 2010: Sommerlicher Spanischer Abend mit hausgemachter Paella und leckeren Tapas.
2019: Großes Sommerfest zum 30-jährigen Bestehen.
Seit 2020: Lockdowns und Berufsverbote für Gastronomen, ohne eigenes Verschulden. Nur eingeschränkter Betrieb.

>> Mehr erfahren Sie auch in unserer Selbstbeschreibung